Fahrzeuge

Ohne eine vernünftige und zeitgemäße technische Ausstattung kann keine Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben bewerkstelligen. Der Fuhrpark der Feuerwehr Mundelsheim besteht derzeit aus 3 Einsatzfahrzeugen. Vom HLF 20/16, LF8 und MTW erfahren sie hier alles über die Ausrüstung und Einsatzaufgaben der verschiedenen Fahrzeuge

HLF 20/16

HLF 20/16

Erstes Fahrzeug bei Alarm - ausser bei Einsätzen zur Menschenrettung aus Höhen und Tiefen. Einsatzaufgaben Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung. Das Fahrzeug ist eng mit dem Löschgruppenfahrzeug verwandt und ist wie dieses für eine Gruppe als Besatzung ausgelegt. Wesentlicher Unterschied zum Löschgruppenfahrzeug ist die umfangreiche Ausrüstung für technische Unfallhilfe. Ersatzbeschaffung für ein 30 Jahre altes TLF8/24 von Fa. Bachert auf MB 911 Fahrgestell
LF 8

LF 8

Zweites Fahrzeug bei Alarm. Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung. Geräte zur Hilfeleistung bei Unfällen mit LKW und zur Rettung aus Höhen und Tiefen. Seine Fahrzeugpumpe kann pro Minute mindestens 800 Liter Wasser bei einem Ausgangsdruck von 8 bar fördern. Im Juli 2012 wurde das Fahrzeug durch die Fa Thoma komplett überholt und nach den Bedürfnissen der Feuerwehr neu ausgebaut.
MTW

MTW

Drittes Fahrzeug bei Alarm. Auch Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) oder Mannschaftswagen genannt, ist ein Einsatzfahrzeug das bei der Feuerwehr als Transport von Personengruppen (Mannschaften) und Geräten dient.
Verkehrssicherungsanhänger (VSA)

Verkehrssicherungsanhänger (VSA)

Der Verkehrssicherungsanhänger, kurz VSA, dient zur Absicherung der Unfallstelle und dem damit verbundenen Schutz der Einsatzkräfte. Auf dem neuen VSA findet sich eine umfangreiche Ausrüstung für die Verkehrsabsicherung. Darunter fallen Verkehrsleitkegel (Pylone), Blitzleuchten und Faltsignale. Hauptaugenmerk dabei ist jedoch die große Warneinrichtung am Heck, welche am Einsatzort aufgeklappt wird und durch einen verstellbaren Pfeil sowie blinkende LEDs die Autofahrer warnt.