Mundelsheim hilft

Verkehrsunfall Unklare Lage PKW

Einsatzbericht

Am Abend des 03.06.2021 wurde die Feuerwehr Mundelsheim zu einem Verkehrsunfall mit unklarer Lage im Käsberg alarmiert. Aufgrund der zu Anfang nicht ganz klaren Lage der Einsatzstelle wurden durch die Fahrzeuge der Feuerwehr Mundelsheim mehrere Stellen angefahren, um die Einsatzstelle genau zu lokalisieren. Aufgrund der ersten Meldungen durch die Helfer vor Ort, wurde das Einsatzstichwort auf H4 erhöht und die Feuerwehren Hessigheim und Besigheim ebenfalls alamiert. Vor Ort wurde dann ein PKW ca. 60m oberhalb der Straße in Dachlage in den Weinbergen vorgefunden. Die Feuerwehr Mundelsheim sicherte daraufhin den PKW gegen ein weiteres abrutschen, durch die Helfer vor Ort wurde zeitgleich die Erstversorgung des Patienten übernommen. Diese gestaltete sich aufgrund der instabilen Lagen des PKWs als äußerst schwierig und gefährlich. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes konnte durch den Notarzt leider nur noch der Tod des Fahrer festgestellt werden. Zeitgleich wurde der Käsberg noch nach einer weiteren Person abgesucht, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich eine weitere Personen im Fahrzeug befunden hat. Dabei konnte jedoch keine Person mehr gefunden werden.

Nachdem das Fahrzeug stabilisiert war, wurde der Verstorbene durch die Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus dem PKW geborgen und anschließend nach unten getragen. Im Anschluss daran wurde der PKW mit Hilfe der Seilwinde es Rüstwagens aus Besigheim und vereinten Kräften an die Straße verbracht.

Gegen 22:30 Uhr war dann auch für die letzten Einsatzkräfte Einsatzende. Vielen Dank an dieser Stelle an die Feuerwehren aus Besigheim und Hessigheim für die tatkräftige Unterstützung bei diesem kräftezehrenden Einsatz.

Polizeibericht:
Am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr kam ein 47-jähriger Golf-Fahrer in den Weinbergen zwischen Mundelsheim und Hessigheim ums Leben. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit kam dieser beim Versuch, mit seinem Fahrzeug zu wenden, von einem oberhalb der K1677 führenden Weg ab und stürzte die in diesem Bereich sehr steilen Weinberge hinunter. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb ungefähr 50 Meter hangabwärts auf dem Dach liegen. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 2000 Euro. Für die Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die K1677 zwischen Mundelsheim und Hessigheim für zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden. Seitens des Rettungsdienstes waren ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen im Einsatz. Zur Bergung waren die Feuerwehren Mundelsheim, Hessigheim und Besigheim mit insgesamt acht Fahrzeugen und 26 Wehrleuten im Einsatz. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte fünf Streifenwagen eingesetzt.

In der Pressemitteilung wurde vergessen, einen Zeugenaufruf zu erwähnen. Personen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, in Verbindung zu setzen.

Bilder: 7aktuell.de, Süddeutsche Mediengesellschaft

Einsatzdetails:
Einsatzart: Hilfeleistung 3
Datum: Donnerstag, Juni 3, 2021 - 19:30
Alarmierung:
  • Große Schleife
Einsatzkräfte: 22 Mann/Frau
Einsatzfahrzeuge:
Einsatzstelle: K1677 Mundelsheim >> Hessigheim, Käsberg
Weitere Einheiten:
  • Freiwillige Feuerwehr Hessigheim
  • Freiwillige Feuerwehr Besigheim
  • Kreisbrandmeister
Sonstige Einheiten:
  • Luftrettung
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Einsatzposition


Einsatzbilder