Hauptübung am 28.04.2018

Am Samstag, den 28.04.2018 fand die Hauptübung der Feuerwehr Mundelsheim statt. Gleichzeitig war dies die Blockabschlussübung zum Übungsblock Brandbekämpfung.
Angenommen wurde, dass es in der alten Brauerei zu einer Verpuffung gekommen war, wodurch die Scheune in Brand geriet und mehrere Personen im Gebäude verletzt und noch vermisst wurden.

Die Feuerwehr Mundelsheim rückte daraufhin mit dem HLF 20/16 und dem LF 8 zur Einsatzstelle aus.
In der Scheune wurden insgesamt vier Personen vermisst. Bei der Erkundung der Einsatzstelle durch den Gruppenführer und den Melder konnte sich eine Person im ersten Obergeschoss bemerkbar machen.
Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut war, begab sich der erste Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Scheune.
Parallel dazu wurde zur Rettung der Person im ersten Obergeschoss die Steckleiter an der Gebäudeseite vorgenommen.
Über die Leiter stieg ein Trupp in das erste Obergeschoss und sicherte die Person, sodass diese sicher die Leiter gerettet werden konnte.

Währenddessen begab sich ein weiterer Trupp zur Unterstützung in den verrauchten Bereich und konnte nach kurzem eine Person, welche unter einem Traktoranhänger eingeklemmt war, auffinden. Die Person wurde gemeinsam mit dem Angriffstrupp aus seiner Lage befreit und anschließend gerettet.
Nachdem im erste Obergeschoss keine weiteren Personen gefunden wurden und das Feuer gelöscht war, wurde das Gebäude mithilfe des Hochdrucklüfters belüftet und vom Rauch befreit.

Während des gesamten Einsatzgeschehens betreute ein Trupp, dem eine Person unserer Helfer vor Ort Gruppe angehörte, die geretteten Personen. Hierbei konnte auch ein kleiner Teil der Arbeit der örtlichen HvO Gruppe gezeigt werden.

Die Feuerwehr Mundelsheim bedankt sich bei allen, die zur Vorbereitung und Durchführung der Übung beigetragen haben, sowie bei den Zuschauern für ihr Interesse an der Arbeit der Feuerwehr.

Bilder