VU 1 Person eingeklemmt

Einsatzbericht

Am Morgen des 06.09.2019 wurde um 5:53 Uhr die kleine Schleife Nacht der Feuerwehr Mundelsheim auf die BAB 81 alarmiert. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit unklarer Lage. Bereits auf der Anfahrt zum Einsatz kam durch die Polizei die Information, dass noch eine Person eingeklemmt ist. Daraufhin wurde durch die Leitstelle auf das Stichwort "H3 - Verkehrsunfall 1 Person eingeklemmt" erhöht, sowie die große Schleife der Feuerwehr Mundelsheim wie auch die Feuerwehr Großbottwar alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurden fünf beteiligte PKWs sowie eine vorerst unbekannte Anzahl an verletzten Personen vorgefunden. Glücklicherweise war keine der Personen mehr eingeklemmt. Die Feuerwehr unterstützte den ersteintreffenden Rettungswagen bei der Versorgung der verletzten Personen, bis weitere Fahrzeuge des Rettungsdienstes vor Ort waren. Ebenfalls wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und abgesichert, sowie der Brandschutz sichergestellt. Gegen 7:45 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Polizeibericht:
Am frühen Freitagmorgen, gegen 5.45 Uhr, ereignete sich auf der A81, zwischen der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim und dem Rasthof Wunnenstein Ost ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt sechs Fahrzeuge beteiligt waren. Ersten Ermittlungen zur Folge kam es zunächst zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen zu einem Verkehrsunfall. Hier wird angenommen, dass ein Fehler beim Fahrstreifenwechsel zum Unfall führte. Beteiligt waren ein Opel Corsa und ein Fiat Kleinwagen. Zwischenzeitlich hatten Ersthelfer ihre Fahrzeuge auf dem Standstreifen abgestellt. Aus Richtung Ludwigsburg näherte sich der Fahrer eines Peugeot Coupés der mit seinem Wagen ungebremst in die zwei Fahrzeuge der Ersthelfer schleuderte. Hierbei handelte es sich um einen Audi und einen BMW. Der Fahrer eines Renaults konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr mit seinem Wagen über ein herumliegendes Trümmerteil. Vier Personen wurden leicht, eine Person schwerer verletzt. Der Gesamtsachschaden dürfte nach vorsichtigen Schätzungen zwischen 35.000 und 50.000 Euro liegen. Kurz nach 9 Uhr konnte die A81 wieder freigegeben werden. Da sich in einem Fahrzeug ein Hund befand wurde dieser in die Obhut der Tierrettung Unterland gegeben. Zwischenzeitlich konnte das Tier Angehörigen übergeben werden.

Einsatzdetails:
Einsatzart: Hilfeleistung 3
Datum: Freitag, September 6, 2019 - 06:00
Alarmierung:
  • Große Schleife
Einsatzkräfte: 20 Mann/Frau
Einsatzfahrzeuge:
Einsatzstelle: BAB 81 Mundelsheim >> Heilbronn
Weitere Einheiten:
  • Freiwillige Feuerwehr Großbottwar
Sonstige Einheiten:
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Einsatzposition


Einsatzbilder